Die kleine                  

Igelhilfe Amelinghausen e.V.

Aufnahme Igelstation ab dem 01.01.2021

Hier möchten wir Ihnen einen aktuellen Einblick geben: 


 


09.04.2021 Michelle

Michelle hat es wie Runa genauso erwischt, auch sie wurde gegen Abend in Holdenstedt bei Uelzen gefunden. Sie ist ausgehungert, sehr schwach und hatte Flöhe. Aber Gott sei Dank nicht verletzt.

Gerade diese brauchen spezielles, hochkalorisches Futter um wieder zu Kräften zu kommen. Wer uns da unterstützen möchte, hier können wir Kattovit - Feline diet - Aufbaukur Recovery (steht auch auf der Amazon Wunschliste) sehr gut gebrauchen.


08.04.2021 Runa

Die kleine Runa lag in Adendorf am Straßenrand und wurde in der Dämmerung von einer Spaziergängerin mit Hund entdeckt. Sie ist richtig ausgemergelt, abgemagert, hat eine Schnittverletzung am Maul und war voller Zecken und Flöhe. Auch uns erreicht jetzt die Welle, in dem die Igel gefunden werden, die es gerade so über den Winter geschafft haben.

 


02.04.2021 Sally

Ein Anruf früh morgens aus Barnstedt

Igel im Garten gesichtet! Die Nachbarin hat ihn gleich gesichert und ihrem Nachbarn übergeben da sie dringend weg musste...

Und dann kam sie, die kleine Sally. Abgemagert, die Augen schon tiefliegend, die Haut wie Pappe und ganz festsitzende, wachsige Stacheln.

Wir sind trotzdem guter Hoffnung!

Sie frisst selbstständig.

 

30.03.2021 Fritzi

Fritzi lag ausgemergelt auf dem Rasen in der Sonne und die Finder waren sich unsicher ob das alles so richtig ist. Sie reagierten Gott sei Dank und riefen uns an. Abgegeben wurde uns ein kleines Klappergestell, nur Haut und Knochen, Milben, Flöhe und eine Kopfverletzung.
Wir sind so froh unsere Inkubatoren zu haben, denn das zeigte mal wieder wie gut sich gerade solche Igel dann erholen!
Fritzi hat neuen Lebensmut geschöpft, frisst eigenständig und lässt brav die Behandlungen über sich ergehen.

 

25.03.2021 Josefine

Die kleine Josefine wurde in ihrer Winterruhe bei Gartenarbeiten gestört. Sie wurde in einem Schrebergarten in Lüneburg entdeckt. Ihre Körpertemperatur betrug beim Abgeben auf unserer Station 21 Grad. Nun ist sie erst mal im Inkubator und wird vorsichtig gewärmt. Ob sie verletzt ist können wir noch nicht sagen. Sie ist eingekugelt und schläft.


17. 03.03.2021 Ron

Ron ein Jungigel vom letzten Jahr wurde tagaktiv in Reppenstedt gefunden. Er ist unterernährt und stark eingefallen. Ron hat ein verletztes, entzündetes Hinterbein und eine sehr tiefe Verletzung auf dem Rücken. Auf Grund seines Gesundheitszustandes hat er Schwierigkeiten selbstständig fressen und wird daher gepäppelt.

Daumendrücken für Ron!


31.02.2021 Pauline

Heute bekamen wir einen kleinen Schatz aus Luhdorf!
Die kleine Pauline mit 218 g lief im Garten der Finder auf dem Rasen herum und wurde Gott sei Dank entdeckt. 

Sie ist noch so klein! 

Wir fragen uns wirklich wie sie es geschafft hat den Winter zu überstehen.
Sie ist in einem guten Allgemeinzustand und hat einen ordentlichen Appetit.
.


24.02.2021 Shayen 

Das kleine Igelmädchen Shayen wurde mit 574 g bei Bauarbeiten in Lüneburg entdeckt. Sie wurde wohl in der Winterruhe gestört und war eiskalt als sie gefunden wurde. Bei uns kam sie erst einmal zum Aufwärmen und Erholen in den Inkubator. 


22.01.2021 Bärbel

Bärbel wurde wohl im Winterschlaf von einem Hund gestört. Er brachte sie seiner Besitzerin aus dem Garten mit.  Bärbel wurde umgehend zu uns gebracht und gleich untersucht. Bis auf einen großen Schreck fehlt Bärbel soweit nichts. Sie verbleibt jetzt erst mal weiter bei uns um dann im Frühjahr ausgewildert zu werden.  


21.02.2021 Luise

Gestern Abend kam noch die kleine Luise mit 577g aus Unterlüß.
Claudia und Frank (übrigens die Finder von Chipsy) haben sie entdeckt und gleich gemerkt das etwas im Argen ist! Luise hat eine harte Beule tief im Bauch.
Ralph untersuchte die kleine Luise gründlich und stellte eine taubeneigroße Verhärtung fest. Es scheint ein abgekapselter Abszess zu sein, der tief im Bauch sitzt. Luise muss nun erst mal unserer Tierärztin vorgestellt werden.
Ansonsten macht Luise aber einen munteren Eindruck.
 

 

20.02. 2021 Maxi

Maxi wurde in Stelle beim Spazierengehen entdeckt. Er saß einfach im Gras. Er wiegt gerade mal 658 g und ist in einem katastrophalen Zustand. Ralph sagte, er hatte noch nie so einen mageren älteren Igel gehabt, man fühlt wirklich jede Rippe. Dazu kommt ein Milbenbefall und auf der Bauchseite befindet sich kein Fell mehr. Am Hinterbein ist eine Eiterbeule die offen ist (Abszess). Trotz all dem hat Maxi gestern gleich gefressen und sich dankend in die warme kuschelige Decke eingekuschelt.




13.02.2021 Egon

Ein Hilferuf aus Mölln!
Igel Egon wurde entdeckt als er in der Nähe von Gartenarbeiten, unter anderem einem Laubbläser, verzweifelt einen neuen Unterschlupf suchte. Sein Überwinterungsnest ist wohl bei diesen Arbeiten zerstört worden.
Gott sei Dank hat Frau F. das mitbekommen, uns angerufen und gleich geholfen! Sie brachte umgehend Egon zu unserer Sabine nach Geesthacht. Sie übernahm die Erstversorgung und dort wird er über Nacht bleiben. Morgen bringt Sabine uns Egon, Egon ist wohlgenährt, ihm fehlt so auf dem ersten Blick nichts.

Update 14.02.2021: Ralph untersuchte Egon gründlich und entdeckte eine kleine Beule an der rechten Gesichtshälfte. Diese stellte sich als Abszess raus. Der Abszess wurde geöffnet und gereinigt. Egon wird jetzt mit allem was er braucht versorgt und erholt sich bei uns.  


13.02.2021 Frode

Heute kam Frode aus Neu Wulmstorf, mit 720 g. Er lief aufgescheucht herum, in seiner Nähe wurde kräftig gerodet und gearbeitet.  
Eine Spaziergängerin nahm sich ihm gleich an, kontaktierte uns umgehend und brachte ihn am Nachmittag.
Frode ist sehr mager, es ist wirklich fraglich, wie lange er es bei diesen minus  Graden noch geschafft hätte, ohne Nahrung und ohne vernünftigen Unterschlupf.
Bei uns kann er sich nun erholen, wir haben ihn gleich gut mit Päppelfutter versorgt und dann ging es ab in den Inkubator.

 


09.02.21 Igor

Altigel Igor wurde im Kurpark Lüneburg von zwei achtsamen Spaziergängerinnen gefunden. Er lag bei diesen Minustemperaturen einfach so im Schnee. Es hatte sich wohl schon eine Menschentraube um ihn herum gebildet, aber keiner half. Wenn diese Damen nicht eingeschritten wären, wäre Igor, wie sie ihn tauften, elendig verstorben. Igor wiegt nur 820 g, eindeutig viel zu wenig. Er ist stark abgemagert. Dazu kommt eine fehlende Vorderpfote, er läuft auf einem Stumpf. Diese alte Verletzung ist aber gut verheilt! Zusätzlich leidet er unter einem Darmhaarwurmbefall. Bei uns wurde er erst mal mit Päppelfutter versorgt, hat einen Inkubator bezogen und genießt jetzt die wollige Wärme. 

Aktuell 22.02.21 Igor hat sich richtig gut erholt! Er kann es kaum erwarten im Frühling in die Freiheit entlassen zu werden.


06.02.21 Rocky

Igelmann Rocky aus Heiligenthal wurde Gott sei Dank entdeckt, als er am Nachmittag bei - 3 Grad und Schnee durch Nachbars Garten lief. Die Finderin holte ihn umgehend ins Warme, nahm den Kontakt zu uns auf und brachte ihn am Abend. Rocky hat ein paar Zecken, ist aber sonst gut genährt und auf dem ersten Blick konnte man nicht erkennen was ihm fehlt! Ralph erkannte dennoch eine leichte Umfangsvermehrung am Rücken, was auf einen Abszess hindeutet. Rocky ist jetzt erst mal im Inkubator, erholt sich und wird heute im Verlaufe des Tages gründlich untersucht.