Die kleine                   Igelhilfe  Amelinghausen e.V.

 

Sie haben einen Igel bei sich im Garten und möchten diesen gerne unterstützen?

Gerade in nahrungsarmen Zeiten ist der Igel darauf angewiesen, dass man ihm Wasser und Nahrung zur Verfügung stellt. 

Bewährt hat sich eine aus Holz hergestellte Futterkiste, idealerweise mit Deckel zum Öffnen, ein Eingang mit einem Rohr aus dem Baumarkt mit einem 90 Grad Winkel damit keine Katze als ungebetener Gast sich bedient.

Gerade in Trockenzeiten ist es immer sinnvoll eine Wasserstelle zu errichten. Jeder tierische Gartenbewohner freut sich über das Nass. 

Als Futter eignet sich:

  • Katzenfutter mit einem hohen Fleischanteil, ohne Soße in Pastetenform - hierzu beraten wir Sie gerne.
  • Rührei oder gekochtes Ei ohne Salz oder Gewürze
  • Angebratenes Rinderhack
  • Rohes Hühnerfleisch mit Knochen
  • Igeltrockenfutter zum untermischen
  • Haferflocken zum untermischen
  • Getrocknete Insekten (findet man im Bereich Vogelfutter) zum untermischen
  • Katzentrockenfutter für den Winter
  • Öl (Lein/Raps/Kokos/ Oliven/Hanföl)

Wichtig: Dazu immer eine Schale frisches Wasser reichen!

Im Handel werden sogenannte Igelschlafhäuser angeboten. Unsere Erfahrung damit zeigt aber, dass diese häufig viel zu klein gebaut werden. Wir als Igelhilfe nutzen auch Schlafhäuser, denn gerade als Überwinterungsangebot wird dieses Plätzchen gerne von einem Igel genutzt. Allerdings bauen wir diese selber und individuell. Gegen eine Spende geben wir diese Häuser gerne ab!